Australien (20) – Blue Mountains

Von Newcastle aus sind wir nach Sydney gefahren. Wir haben eine Campsite im äußeren Bereich bei Richmond aufgesucht. Am nächsten Tag (12. Januar, Maurice Geburtstag) ging es direkt in die Blue Mountains, welche ca. 1 Autostunde von Sydney entfernt liegen. Für australische Verhältnisse ein Kätzchen-Sprung. Es handelt sich dabei um Felsformationen die vor Millionen von Jahren durch Verschiebungen der tektonischen Platten aufgehäuft wurden. Bedingt durch die hohen Berge ist das Klima hier sehr viel kühler. Es soll sogar gelegentlich zu Schneefall kommen! Den Namen erhalten die Berge durch den sanft blauen Dunst der durch das Verdampfen einer Substanz der unzähligen Eukalyptusbäume entsteht. Daher liegen die Täler in einer leicht bläulichen Dunstwolke, die sich jedoch nur schwer fotografieren lässt. Die Berge waren lange Zeit unüberwindbar und so entstand in früheren Tagen der Mythos China läge auf der anderen Seite. 1813 gelang es schließlich drei wagemutigen Abenteurern erfolgreich die Berge zu überqueren. Heute ist das Gebiet von Wanderstrecken und Aussichtspunkten durchzogen. Genug der Worte, seht euch diesen Ausblick und diese Weite an 🙂

image

image

image

image

image

image

image

image

Einfach unfassbar. Man kann die Szenerie gar nicht vollständig in Bildern festhalten. Was für ein Geburtstagsgeschenk 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.