Australien (27) – Hahndorf und Barossa Valley

Unweit von Adelaide befindet sich der Ort „Hahndorf“ der um 1830 von Deutschen Auswanderern gegründet wurde. Sie wurden in ihrem Heimatland, Deutschland, wegen ihrem Glauben an die evangelische Kirche verfolgt. Sie siedelten also nach Australien über, gründeten eine neue Stadt, bauten Fachwerkhäuser wie sie sie kannten und begannen mit Ackerbau und Viehzucht. Alles genau wie daheim. 180 Jahre später lebt der Ort hauptsächlich vom Tourismus, der „German heritage“ sehen möchte, was sich leider auf die Clichees Weisswurst, Bier in Maßkrügen, Lederhosen und „Ompha Bands“ (kein Witz, wird so genannt) beschränkt.

image

image

image

image

image

Allerdings fingen findige Deutsche an, statt Ackerbau Wein an zu bauen. Ein kluger Kaufmann mit Nachnamen Seppelt gründete „Seppeltsfeld“ und handelte Wein mit großem Erfolg. Heute deckt der Weinanbau im Barossa Tal ca. 60% der australischen Weinproduktion ab. Die Weine sind für ihre hohe Qualität bekannt und werden in die ganze Welt exportiert. Klar dass wir als Weinliebhaber einige Weinproben gemacht haben. Was für ein Glück dass Bev und Alex Weinkenner sind und uns gute Weingüter nennen konnten. So eine Weinprobe erfordert eine wirklich gute Leber 😉 Obwohl man nie mehr als einen Schluck testet, so zeigt der Alkohol nach ca. 4 Weingütern mit je ca. 4-6 verschiedenen Weinsorten seine Wirkung. Unter anderem haben wir Weine in/von Yulamba, Seppeltsfeld, Wolf Blass, McLaren und vielen mehr getestet.

Ergebnis: das Barossa Valley ist nicht nur wunderschön sondern bietet auch eine Fülle guter Weine. Unsere Weinempfehlung ist der Shiraz von den Key Brothers.

image

image

image

Ein Gedanke zu „Australien (27) – Hahndorf und Barossa Valley

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.