Neuseeland (1) – Ein holpriger Start

Eine gewisse Zeit waren wir nicht sicher, ob wir es überhaupt in den Flieger nach Neuseeland schaffen würden. Nachdem wir unser Hin- und Rückflugticket beim Checkin präsentiert hatten, meinte die nette Dame es gäbe dennoch ein Problem mit unserem Australischen Visa, weshalb wir nach Neuseeländischen Visabestimmungen nicht einreisen dürften…man darf nämlich nur einreisen wenn das Australische Visa bei Abreise noch gültig ist und unser Jahresvisa gilt nur bis zum 03.10.2012! No comment! Wer lesen kann ist klar im Vorteil. 😉 (In Australien und Neuseeland liest man das Datum wie in Deutschland.)

Alles diskutieren half nix, um an Bord gelassen zu werden mussten wir den Rückflug um 2 Wochen vorverlegen und satte Umbuchungsgebühren zahlen. In Christchurch gelandet hat es uns dann auch nur 3 Stunden gekostet die Buchung rückgängig zu machen und (hoffentlich bald) unser Geld zurück zu bekommen. 🙂
Nach anfänglichen Problemen also sind wir in der New World angekommen.

image

Wir fahren nun ein Spaceship. Ähnlich wie schon das Jucy in Australien ist dies nun unser neues rollendes Zuhause.

image

Unser Startpunkt ist Christchurch. In Christchurch bebt übrigens immer noch die Erde. Nachts gibt es immer wieder Beben der Stärke 4. Es ist ziemlich viel zerstört und so gut wie alles geschlossen – Museen, Sehenswürdigkeiten usw. Ganze Straßenzüge und Viertel sind zerstört und dürfen nicht mehr betreten werden.

image

image

Selbst die Einkaufsstraßen sind zerstört und wurden durch Container ersetzt.

image

Hier in Neuseeland ist es übrigens mit 14 Grad für uns 2 Wärmeverwöhnte sehr kalt. Wir müssen uns nach 2,5 Monaten Sonne pur erstmal wieder an das kalte Klima gewöhnen. Dauerregen in den ersten Tagen, so was kannten wir gar nicht mehr 😉

image

Ein Gedanke zu „Neuseeland (1) – Ein holpriger Start

  1. Meine Güte, da hat man euch einige Stolpersteine in den Weg gelegt, aber es hat ja doch geklappt.
    14 Grad hatten wir auch ….aber minus….da atmet man etwas sparsamer !
    Dass es immer noch Beben gibt , finde ich jetzt nicht so prickelnd 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.