Neuseeland (12) – Picton

Picton ist eine kleine Stadt am oberen Ende der Südinsel Neuseelands, welche hauptsächlich wegen der Verbindung nach Wellington durch die Fähre bekannt ist. Sozusagen die Nabelschnur welche die beiden Inseln Neuseelands verbindet. Um ehrlich zu sein ist das auch der einzige Grund, der uns nach Picton getrieben hat. 🙂

Der Hafen ist ganz nett anzusehen.

image

image

image

image

Die Lastwagenfahrer sind wirklich außergewöhnlich 🙂

image

Und bei unserer Ankunft sahen wir auch schon die Fähre, die uns am nächsten Tag nach Wellington bringen sollte.

image

Allerdings war am Tag unserer Abfahrt das Wetter sehr rauh und so kam es, dass die Fähre über drei Stunden Verspätung hatte. Glücklicherweise ist das Museum, welches das neuntälteste erhaltene Holzschiff der Welt, die „Edwin Fox“, beinhaltet (mal im Ernst….. wer zählt sowas???) direkt um die Ecke.

image

1853 gebaut, wurde das Schiff für viele viele Zwecke verwendet. U.a. als Schnapstransportschiff, Kohlelager, Kühlhaus und für Sträflingstransporte. Viele Sträflinge wurden mit diesem Schiff nach Neuseeland gebracht. Die Reise dauerte vier Monate und die Bedingungen waren unter Ryan Air Level.

image

image

image

image

image

image

Das Schiff hat fast 20 Jahre im Wasser gelegen als die Hülle schon durchbrochen war. Die „angefressenen“ Masten sind das Resultat von Ebbe und Flut. Unterhalb der Wasserlinie ist das Holz besser erhalten.

Ein Gedanke zu „Neuseeland (12) – Picton

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.