Neuseeland (5) – Oamaru

Auf dem Weg in das kleine Städtchen Oamaru kommt man an den Moeraki Bowlders vorbei. Das sind ganz runde Steine die bei Ebbe aus dem Wasser ragen. Die Form haben sie über die letzten Jahrtausende erhalten, indem sich um ein Fossil immer mehr Material angesammelt hat. Sie sind quasi gewachsen.

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

In der Umgebung von Oamaru inmitten einer Schaafsherde befinden sich die Elephant Rocks. Drei mal dürft ihr raten warum sie so heißen….

image

image

image

image

image

image

image

Das Städtchen Oamaru hat uns sehr gut gefallen … trotz nicht enden wollendem Regen. Der Kaffee ist gut und die Menschen sehr freundlich.

image

image

Hier gibt es tatsächlich freilaufende Pinguine.

image

image

image

image

image

Am Meer gibt es immer wieder Stellen, wo man Seerobben beobachten kann.

image

image

image

image

Ein Gedanke zu „Neuseeland (5) – Oamaru

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.